BOOKSHOP LIVE: Sarah Straub, Lorenz Wagner & Franziska Eimer - Die Krux mit dem Alter

« Alle Veranstaltungen

BOOKSHOP LIVE: Sarah Straub, Lorenz Wagner & Franziska Eimer - Die Krux mit dem Alter

Altwerden ist nichts für Feiglinge - das ist hinlänglich bekannt.
**********
Für diesen besonderen Abend rücken gleich zwei wunderbare Autoren aus unterschiedlichen Blickwinkeln den Fokus auf dieses Thema, sehr persönlich, berührend, aber auch informativ - Sarah Straub und Lorenz Wagner.
Die Harfenistin Franziska Eimer sorgt zusammen mit Sarah Straub für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen.
**********
Sarah Straub ist uns als Musikerin mit einem Händchen für poetische Songs, die unter die Haut gehen, bestens bekannt.
Aber sie ist auch promovierte Diplom-Psychologin und arbeitet als wissenschaftliche Angestellte am Universitätsklinikum Ulm. Sie hält für unterschiedliche Organisationen regelmäßig Vorträge zum Thema »Frontotemporale Demenz«.
**********
Als Sarah Straubs Großmutter dement wurde, prägte das die damals 20-jährige Enkelin sehr. Neben ihrem eingeschlagenen Weg zur erfolgreichen Musikerin studierte sie Psychologie, promovierte über Demenzerkrankungen und klärt heute über Demenz auf. Diese Erkrankung ist ein Thema, das immer drängender wird: Allein in Deutschland leben ca. 1,6 Mio. Demenzkranke. Und jeden Tag kommen rund 900 Neuerkrankte dazu.
**********
In ihrem Buch "Wie meine Großmutter ihr ICH verlor" zeigt Sarah Straub mit vielen Beispielen, was es bedeutet, wenn aus Vergesslichkeit Demenz wird, welche Aufgaben, aber auch Hilfsmöglichkeiten mit dieser Diagnose verbunden sind, wie der Lebensalltag mit einem Demenz-Erkrankten geregelt und das Endstadium dieser Erkrankung würdevoll gestaltet werden kann.
**********
»Dieses großartige Buch wird dazu beitragen, die Herzen der Menschen zu öffnen für eine Krankheit, die so unermesslich viel Leid mit sich bringen kann. Ich bin mir sicher, dieses Buch wird seinen Weg gehen und von vielen Menschen gelesen werden.« Konstantin Wecker
**********
Lorenz Wagner, jahrelang Chefreporter der Financial Times Deutschland, heute Autor des Süddeutsche Zeitung Magazins, gehört zu Deutschlands renommiertesten Journalisten. Er schrieb exklusive Nahaufnahmen von Susanne Klatten, Melinda Gates und Jeff Bezos und wurde vielfach ausgezeichnet, etwa mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem Deutschen Journalistenpreis und dem Medienpreis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Nach seinem internationalen Bestsellerfolg »Der Junge, der zu viel fühlte« folgt nun sein zweites Buch.
**********
Wie wollen wir alt werden, und wie wollen wir leben?
Lorenz Wagner zieht mit Frau und Tochter in ein besonderes Haus: vier Generationen unter einem Dach. Erst knirscht es zwischen Jung und Alt, dann entfaltet ihr Zusammenleben seinen Zauber. In dem Haus, in der sich die Jüngste auf das Leben und der Älteste auf den Tod vorbereitet, ist das Altern ein ständiger Mitbewohner – mal lächelnd, mal bedrückend, aber immer gegenwärtig. Und so wächst im Laufe der Zeit in Wagner eine Sehnsucht: wie die Urgroßeltern noch viele Jahre mit seinen Lieben zu teilen, aber ohne die Leiden, die das Alter mit sich bringt. Eines Tages lernt er den Harvard-Professor David Sinclair kennen, der Atemberaubendes berichtet: Erstmals seien wir in der Lage, das Altern zu bremsen, sogar umzukehren. Erleben wir eine medizinische Revolution? Wagner beschafft sich geheimnisvolle Moleküle und spricht mit weltbekannten Altersforschern. Seine wichtigste Einsicht aber gewinnt er im eigenen Heim.
**********
Zusammen ist man weniger alt, das neue Werk des internationalen Bestsellerautors, verbindet eine berührende Familiengeschichte mit einer faszinierenden Wissensreise. Aufwändig recherchiert, mit bahnbrechenden und fundierten Erkenntnissen aus Medizin, Genetik und Altersforschung.
**********
»Eine sehr persönliche und berührende Familiengeschichte.«
BR Abendschau (18. Mai 2021)
**********
Auch die Musik kommt an diesem Abend nicht zu kurz:
Sarah Straub wird für das ein oder andere thematisch passende Stück von der Harfenistin Franziska Eimer begleitet.
**********
Franziska Eimer wurde in die bayerische Musik hineingeboren. Ihr Vater ist der Harfenist Franz Eimer, der mit Jörg Hube und Gerhard Polt auftrat. Sie selbst spielte mit den Well Buam und den Sportfreunden Stiller. Seit 2012 ist sie Musikchefin bei Z’am Rocken im BR (Moderation Luise Kinseher). In der Sendung jammen Musiker verschiedener Kulturen und Stile miteinander. Für Kommunen, Firmen, Sender und Wirte gestaltet sie bayerische und interkulturelle Programme. So ist sie die Organisatorin des renommierten Musikantentreffs im Hofbräuhaus und verfolgt Projekte mit den Bläsern der Münchner Philharmoniker. 2013 zeichnete die Stadt München sie mit dem Innovations-Preis Volkskultur aus.

Preise:

Eintritt 16,- € Schüler/ Studenten 10,- €

Einlass/Kasse:

19:30

Bewirtung:

Ja

Link zur Veranstaltungsseite:

https://pretix.eu/buchhandlungschmid/straubwagner/

Details

Datum:
Do. 28.10.21
Zeit:
20:00-22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltungs-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Graben
Lechfelder Str. 12
Graben, Bayern 86836 Deutschland

Veranstalter

Buchhandlung Schmid
Telefon:
08232/ 71952
E-Mail:
info@buchhandlung-schmid.de
Veranstalter-Website anzeigen
© 2021 Das Kulturportal der Stadt Schwabmünchen
usercrossmenuarrow-right