Stadtbrunnen

Lage: Ludwig-Rößle-Platz, Schwabmünchen
Bildhauer: Alfred Görig

Der dreiecksförmige Stadtbrunnen nördlich der St. Michaelskirche, bei der Bevölkerung gerne Toblerone-Brunnen genannt, wurde 1990 einweiht. Er wurde vom bereits damals international renommierten Bildhauer Alfred Göring entworfen und geschaffen.

Die Gesamtidee folgt dem Grundprinzip des Dreiecks durch die vorgegebene Form des Platzes. Ein drecksförmiges Becken und eine dreieckige Stele, die die Straßensituation aufnimmt und auf den damals ebenfalls neu geschaffenen Aufgang zur Kirche hinweist. An den Beckenspitzen erinnern drei Steinmedaillons mit historischen Jahreszahlen an die erste schriftliche Erwähnung 954, an das Wappen- und die Marktrechtsverleihung im Jahr 1562 und an das Jahr 1953, als Schwabmünchen zur Stadt erhoben wurde.

Der schwedische Granit mit seiner einmaligen Maserung wurde von Alfred Göring ausgesucht und stammt aus der Region nördlich von Malmö. Über das Granitwerk Kusser in Aicha bei Passau kam der tonnenschwere Stein zur Bearbeitung zum Bildhauer. Am 6. Juni 1990 wurde die sechs Tonnen schwere Granit-Stele mit einer Gesamthöhe von 4,30 m per Kran aufgerichtet bzw. den bereits installierten Wasserrohren sozusagen übergestülpt.

Insgesamt wurden rund 165.000 Deutsche Mark investiert, wobei sich diese Summe fast zu gleichen Teilen aufteilt für die Brunnenskulptur mit Becken und die Brunnentechnik.

Insgesamt war mit dem Stadtbrunnenprojekt auch eine Neugestaltung des Platzes mit Übergang zum Kirchenbereich als stufenartigen Anlage verbunden. Für die städtebaulichen Planungen war Dr. Wolfram Ossenberg verantwortlich, der konzeptionell auch in die städtebauliche Umgestaltung des Schrannenplatzes eingebunden war.

Alfred Görig

http://www.alfredgoerig.de/biographie.htm

1947     in Krumbach bei Augsburg geboren
1966 – 1969 Akademie der Bildenden Künste München
1971 – 1973 bei Prof. Robert Jacobsen
1969 – 1971 New York City
1973 – 1976 New York City

Alfred Görig und der Verein Atelierhaus Dachauer Straße

Das „Atelierhaus an der Dachauer Straße“ 110g in München ist seit bald 30 Jahren eine feste Institution in München. In dem Gebäude mit wechselvoller Geschichte gab es schon viel früher, bereits seit Mitte der Sechzigerjahre Kunst, zunächst mit dem Bildhauer Konrad Kurz, dann zog 1976 Alfred Görig im Keller ein. Görig ist auch der Gründungsvater des Vereins Atelierhaus Dachauer Straße, er arbeitet seitdem immer noch im Keller.

Ausstellungen

Einzelausstellungen

1969    Happening vor dem Museum of Modern Art New York City

1975    Second Storey Spring Street Society New York City

1979    Kellergalerie der Stadt Augsburg (Kat.)

1980    Galerie im Zwinger, St. Wendel

1981    Künstlerwerkstatt Lothringer Straße 13, München
Amerika-Haus München

1988    Brigitte March Galerie, Stuttgart
Insight-on Site, C.W. Post College New York
Produzentengalerie München
In Fonte Galerie Berlin

1989    Carla Fuehr Galerie München

1990    Carla Fuehr Galerie München

1991    Städtische Galerie Fellbach (Kat.)

1995    Carla Fuehr München

2004    Winter + Winter, München

2006    Galerie der Bayern LB, München: Skulpturen 1976-2006

Gruppenausstellungen

1965    Bertold-Brecht Gedenkausstellung Augsburg

1971    Staatliche Kunsthalle Baden-Baden: Korrespondenzen

1976    Brooklyn Academy of Music, New York

1978    Große Schwäbische Kunstausstellung Augsburg

1979    27. Deutscher Künstlerbund, Stuttgart
Wanderausstellung Lüneburg

1980    Forum Rottweil: Künstler machen Koffer für Rottweil
Otto Richter-Halle Würzburg: Spuren der Zeit

1981    Stadt München, Rathaushalle
Rottweil: Kunst in der Stadt‹

1982    Kulturreferat der Landeshauptstadt München: Skulptur ll
Nordjylands Kunstmuseum Åalborg (DK): Jakobsen und seine Schüler

1983    Nationalgalerie Berlin: Junge Kunst aus Deutschland
Städtische Galerie im Lenbachhaus München
Kunstverein Augsburg: Deutsche Bildhauer der Gegenwart

1985    BBK München: Gewichte

1986    Schloss Solitude Stuttgart: Schloss Solitude Pläne und Projekte
Galerie Brigitte March, Stuttgart

1989    BBK München: Elementare Malerei und Bildhauerei
Haus der Kunst München: Große Kunstausstellung München
Stadt Fellbach: 4.Triennale der Kleinplastik
Kunstverein Ludwigsburg, Villa Frank: Solitude Echos

1990    Burlington, Vermont: 3.International Sculpture Symposion
Galerie Thomas Kirchhof, Leipzig: München in Leipzig – Sechs Münchner Künstler in Leipzig

1993    Kunstverein Schwetzingen

1996    Spitale in Würzburg zusammen mit Myra Brooklyn

1998    Bühler Girodruck, Augsburg mit Myra Brooklyn

2000    Zeughaus Augsburg mit Willi Weiner, Eugen Müller

2005    The Art Corner (Philipp March), München

 

© 2021 Das Kulturportal der Stadt Schwabmünchen
usercrossmenuarrow-right