Stadtbücherei Schwabmünchen

Stadtbücherei Schwabmünchen

Liebe Leser/innen,

aufgrund der neuen, verschärften Corona-Regeln wird die Stadtbücherei voraussichtlich bis 07. März 2021 geschlossen!

Die im Dezember ausgeliehenen Medien sind bis Dienstag, den 20. April 2021, verlängert. Während der Schließzeit fallen keine Gebühren an.

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Vorbestell/Abholservice an.

Wie funktioniert das?
Sie bestellen Ihre Wunschmedien (maximal 20 Medien pro Haushalt) in unserem WebOpac (klicken), alternativ telefonisch oder per Email, vor. Die Vorbestellgebühren entfallen für den Zeitraum der "eingeschränkten Ausleihe".
Sobald die Medien von uns zusammengestellt sind, vereinbaren wir telefonisch einen Abholtermin mit Ihnen.
Die Übergabe erfolgt dann kontaktlos im Eingangsbereich der Bücherei; sollten Sie Medien zurückgeben wollen, legen Sie diese bitte auf dem Tisch im Eingangsbereich ab.
Bitte denken Sie daran, geeignete Transportbehältnisse von zu Hause mitzubringen.

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis bald!

Herzliche Grüße

Ihr Büchereiteam

Die Stadtbücherei Schwabmünchen liegt zentral in der Stadtmitte, direkt beim Festplatz, direkt bei der Grundschule und dem Kindergarten St. Michael. Sie ermöglicht interessierten BürgerInnen und Besucherinnen freien Zugang zu Information und Literatur.

Werden Sie Mitglied der Stadtbücherei Schwabmünchen

Mit der Mitgliedschaft der Stadtbücherei können Sie das umfassende Angebot nutzen, eine Ausleihe ist gebührenfrei. Hier gehts zu den Details>

Medienkatalog / Leserkonto

Ihnen steht online unser Medienkatalog WebOpac zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, im aktuellen Datenbestand der Bücherei zu recherchieren. Des weiteren können Sie Ihr aktuelles Leserkonto abrufen, dazu können Sie sich mit Ihrer Lesernummer und einem Passwort anmelden. Als Passwort ist standardmäßig Ihr Geburtsdatum im Format ttmmjjjj (ohne Punkte) einzugeben. Nach erfolgreicher Anmeldung ist es z.B. möglich, Bücher zu verlängern, vorzubestellen oder Ihr Gebührenkonto abzurufen.

Zusätzlich haben Sie seit 1. Juli 2014 die Möglichkeit, digitale Medien (eBook, eAudio, eVideo, ePaper) kostenlos über die Onleihe Schwaben auszuleihen. Hierbei sind die gleichen Zugangsdaten wie beim Medienkatalog verwendbar.

Kostenfreie Stadtbücherei mit Service

  • Die Stadtbücherei erhebt keine Jahresgebühren Eine Besonderheit, um Bildung und Information wirklich allen Zielgruppen zugänglich zu machen. Nur für die Ausstellung eines Leseausweises werden einmalig 3 Euro Anmeldegebühr erhoben.
  • Die Ausleihe aller Medien, ausgenommen DVDs, ist ebenfalls kostenlos. Dazu gibt es die Online-Ausleihe, die sich großer Beliebtheit erfreut.
  • Früher waren Vorbestellungen nur für ausgeliehene Medien möglich, heute sind Vorbestellungen übers Internet möglich und jetzt kann man auf alle verfügbaren Medien zugreifen.

 Weg vom Silentium - Hin zum Leben!

  • Lesungen für Erwachsene mit musikalischer Umrahmung / Begleitung.
  • Vorlesestunden für Kinder (4 - 9 Jahre) in spielerischer Form sind ebenso feste Bestandteile des kulturellen Angebots.
  • In der Bücherei ist WLAN übrigens frei verfügbar und es gibt über 20 Lese- bzw. Arbeitsplätze.
  • Das gemütliche Lese-Café mit Lounge-Sessel und Sofas ist ein idealer Platz, die „Augsburger Allgemeine“ durchzulesen und bei einer Tasse Kaffee weiter zu schmökern oder sich zu unterhalten.

Zu den Highlights zählt als stärkste Gruppe das erste Lesealter und junge Familien. Auf Rang zwei stehen die Neuerscheinung bei Sachbuch und Belletristik aus den Spiegel-Bestseller-Listen, die immer top aktuell vorliegen! Natürlich werden Bücher für alle Alters- und Interessengruppen sowie 32 Zeitschriftenabos angeboten. Zusätzlich stehen 21.000 virtuelle Medien in der „Onleihe Schwaben“ zur Verfügung, die Mitgliedern der Bücherei rund um die Uhr offensteht.

Mit den Zusatzangeboten gehört die Stadtbücherei zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Schwabmünchen. Außerdem steht sie den Schulen und Kindertagesstätten als Partner zur Vermittlung von Lesespass und Lesekompetenz zur Verfügung. Auf einer Fläche von 375 Quadratmetern sind rund 22.000 Medien aufgestellt, darunter CDs, Spiele, DVDs, Lernhilfen, Tiptoi-Stifte und die dazugehörigen Bücher. Dazu gehören auch die heiß begehrten Tonies, rund 100 verschiedene Figuren mit Abspielboxen.

Mit durchschnittlich 15.000 Besuchern und über 100.000 Ausleihen jährlich zählt die Stadtbücherei zu den überdurchschnittlich frequentierten Büchereien.

Fernleihe als Zusatzangebot

Über die Fernleihe können Interessierte Fachliteratur aus wissenschaftlichen Bibliotheken in ganz Bayern beziehen; dafür wird ein Entgelt von 2 Euro erhoben. Auch der Bibliothekenverbund des „Schwabenfindus“ bietet die Möglichkeit, Bücher, die nicht im Bestand der Stadtbücherei Schwabmünchen vorhanden sind, für 2 Euro zu bestellen.

Eine wechselvolle Geschichte

Die ersten Anfänge einer öffentlichen Bücherei in Schwabmünchen gehen zurück auf das Jahr 1937. Zwei Jahre zuvor hatte das Bayerische Staatsministeriums für Unterricht und Kultur einen Entschluß getroffen, der den Anstoß für den örtlichen Gemeinderat zur Errichtung einer Volkbücherei gab. Am 2. Februar 1937 wurde im Schulhaus an der Frühlingsstraße (jetzt Museum an der Holzheystraße) die Volksbücherei eröffnet. Durch den Luftangriff am 4. März 1945 ging so gut wie der gesamte Bestand verloren.

Von der Militärregierung wurde dann im August 1948 im sogenannten Amerikahaus an der Gartenstraße eine neue Bücherei eröffnet, die im Februar 1952 offiziell an die Marktgemeinde Schwabmünchen übergeben wurde. Ab diesem Zeitpunkt bis September 1953 befand sich der gesamte Buchbestand im Alten Bräuhaus in der Fuggerstraße 10. Nach Kündigung durch den Hauseigentümer konnte die Raumfrage nicht gelöst werden, so dass sich der Stadtrat entschloß, den Büchereibestand in einem trockenen Raum einzulagern. Insgesamt 14 Jahre lang dauerte diese Lagerphase, in denen die Bücherei aus dem öffentlichen Leben verschwunden war.

Ab 1962 wurden erstmals wieder neue Bücher angeschafft, was darauf hinweist, die Bücherei wieder aufbauen zu wollen. Endlich am Freitag, 15. Dezember 1967  konnte ein kleine bescheidene Bücherei im damaligen Alten Rathaus bei der Michaelikirche eröffnet werden. An Dienstagen und Donnerstagen für jeweils 2 Stunden waren nun wieder Bücher für die Öffentlichkeit zugänglich.

Als das Alte Rathaus abgebrochen werden sollte, wich die Bücherei 1969 in die Pförtnerloge der Mädchenvolksschule aus. Dies bedeutete ganz praktisch gesehen, dass während der Ausleihzeiten die Buchregale in die Pausenhalle gefahren werden mussten. Diese Form der „rollenden“ Bücherei wurde bis September 1975 praktiziert.

Schließlich, nach einer vierwöchigen Schließung konnte am 14. Oktober 1975 die Stadtbücherei in neuen großzügigen Räumen auf eine Fläche von rund 500qm und mit 100 Einzelarbeitsplätzen in der Gesamtschule eröffnet werden. Der Buchbestand wurde mit der eingegliederten Schüler- und Lehrerbücherei unter der Bezeichnung „Mediothek“ wiedereröffnet. Außerdem hatte in der Schließzeit die Staatliche Beratungsstelle für öffentliche Büchereien in Augsburg den Bestand überarbeitet und auf rund 6.000 Bände erweitert.

Bald wurden schrittweise längere Öffnungszeiten realisiert, die Leserschaft vergrößerte sich mehr und mehr, nach und nach kamen Autorenlesungen, die Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt und viele andere Aktivitäten hinzu.

(Quelle: Jubiläumsschrift: 25 Jahre Stadtbücherei Schwabmünchen)

Ansprechpartner

Öffnungszeiten
Dienstag 9-13 Uhr 14-18 Uhr
Mittwoch 14-17 Uhr
Donnerstag 14-18 Uhr
Freitag 14-17 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

08232 79791
© 2021 Das Kulturportal der Stadt Schwabmünchen
usercrossmenuarrow-right